eventuell unvollständiger Email Header

  • Die IT eines Kunden weist unsere Emails als Spam zurück und begründet dies mit einer falschen Konfiguration. Der erste Eintrag im Emailheader sieht so aus:


    Received: from [0.0.0.0] (unknown [37.80.122.228]) (...)


    Die Adresse 37.80.122.228 gehört der Telekom Deutschland (whois), das passt zur SIM Karte.


    unknown steht dort weil kein DNS Eintrag (nslookup) gefunden werden kann. Dafür ist die Telekom zuständig.


    Bleibt noch die eigentliche Frage: wer hätte statt der 0.0.0.0 eine Adresse eintragen sollen? Geschieht dies in der Firmware (AT#EMAILD)?


    Versuche mit anderen Providern zeigen, dass die erste Adresse immer fehlt. (Das "unknown" wird manchmal durch einen DNS Namenseintrag ersetzt.)

  • Dies war damals die Antwort:


    Yes, the [0.0.0.0] is inserted by our module.
    This should be the content of the HELO message sent to the server, it shouldn't cause issues.


    The unknown is probably the DNS information from the reverse pointer.
    The unknown probably means that the operator don't have a reverse pointer (PTR record) written in his DNS server.


    Grüße,


    Hüseyin

  • Danke, das ist doch nichts das man geheim halten muss. Das Forum verliert an Wert, wenn am Ende keine Antwort steht? Meinetwegen könnt ihr alle auch Threads löschen die typischerweise so enden:
    * Kundennummer?
    * Thread geschlossen weil keine Reaktion.

  • Vielen Dank für deine Anregungen, werden wir in Zukunft besser aufpassen.
    Bei bestimmten Dokumenten und Firmware müssen wir leider nach der Kundennummer fragen, da z.B. Telit viele Dateien nicht frei zugänglich hat und diese nur über die Distributoren, die Sie verkauft haben rausgeben oder einfach sich mit dem Kunden in Verbindung setzen zu können.


    Viele Grüße,


    Hüseyin

  • Die Frage nach der Kundennummer ist voll in Ordnung. Was nicht hilft, ist wenn der Thread an dieser Stelle endet, weil der Fragesteller sich nicht mehr meldet.


    Man sucht im Forum schließlich Antworten, Fragen hat man ja selbst schon genug.


    Was den Download von Firmware betrifft, wäre es vielleicht möglich, für jede "Produktlinie" einen "Newsletter" einzurichten? Wenn man den, unter Angabe der Kundennummer :-) ,registriert, dann bekommt man für dieses Produkt immer die neueste FW-Versionen zugeschickt (oder wenigstens einen Download-Link).


    Zurzeit verpasse ich Firmware-Updates und es gab mindestens einen Fall der mich einiges an Zeit/Geld gekostet hat.