Was die Globale 2G Stilllegung für IoT / M2M Unternehmen rund um die Welt bedeutet

Was die Globale 2G Stilllegung für IoT / M2M Unternehmen rund um die Welt bedeutet

 

Mobilfunkanbieter aus aller Welt rüsten ihre 2G Netze ab.
2G-Abschaltung Mobilfunkanbieter Land Technologie
31.03.2008 KDDI Japan CDMA
31.03.2010 Softbank Japan PDC
01.01.2012 KT Corp Südkorea CDMA
01.04.2012 NTT DOCOMO Japan PDC
31.07.2012 Spark Neuseeland CDMA
30.04.2013 CAT Telecom Thailand CDMA
31.12.2014 CNT Ecuador CDMA
30.06.2015 CTM Macau GSM
30.06.2015 Hutchison Macau GSM
30.06.2015 SmarTone Macau GSM
01.12.2016 Manitoba Telecom Canada CDMA
01.12.2016 Telstra Australien GSM
01.01.2017 Bell Kanada CDMA
31.01.2017 Telus Kanada CDMA
01.04.2017 M1 Singapur GSM
01.04.2017 Optus Australien GSM
01.04.2017 SingTel Singapur GSM
01.04.2017 StarHub Singapur GSM
31.07.2017 SaskTel Kanada CDMA
30.09.2017 Vodafone Australien GSM
31.12.2017 Chunghwa Taiwan GSM
31.12.2017 FET Taiwan GSM
31.12.2017 Taiwan Mobile Taiwan GSM
31.12.2019 Verizon Wireless USA CDMA
31.12.2020 Swisscom Schweiz GSM
31.12.2020 T-Mobile Niederlande GSM
31.12.2025 Telenor Norwegen GSM

Mobilfunknetze verändern und entwickeln sich dauerhaft weiter und werden immer schneller sowie effektiver. Durch die fortgeschrittenen Mobilfunktechnologien wie 3G und LTE werden ältere 2G Wireless Bands obsolet und dadurch abgehängt. Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt legen deswegen ihre 2G-Netze still – auch marktführende Unternehmen wie AT&T fahren ihre 2G Übertragungstürme für immer herunter.
Für Unternehmen, die seit Jahren IoT und M2M Technologien über die hochverfügbare, drahtlose Datenübertragung der 2G-Netze genutzt haben, ist eine Anpassung an moderne Kommunikationslösungen unbedingt notwendig.

 

Warum werden 2G-Netzwerke rund um die Welt heruntergefahren?

2G hat eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 50 Kbit/s - und während dies bei der Einführung von 1991 sicherlich innovativ war, können moderne LTE-Frequenzbänder über 300 Mbit/s leisten. Aus diesem Grund haben sich die Konsumenten weitgehend von 2G entfernt und bevorzugen 3G- und 4G-Technologien.
Für die meisten Telekommunikations-Anbieter wird es sich bald nicht mehr lohnen 2G-Dienste anzubieten, da die Kosten für die Aufrechterhaltung eines veralteten Netzwerkstandards immer weiter steigen. Sie sind langsam, werden nur für Nischenanwendungen verwendet und bieten keine großen Vorteile für den Verbraucher.

 

Was bedeutet das für IoT und M2M Unternehmen?

Seit Jahren werden die 2G-Netze genutzt um kleine Datenpakete zu niedrigen Kosten zu versenden. Wenn IoT und M2M Unternehmen nach der Abschaltung weiter konkurrenzfähig sein möchten, müssen sie sich weiterentwickeln und neue Hardware implementieren, die moderne Mobilfunktechnologien unterstützt.
Dennoch gibt es gute Neuigkeiten. Mit der Evolution von LTE haben sich eine Vielzahl von Technologien herauskristallisiert, die auf Basis des LTE-Bandes arbeiten und eine große Rolle auf dem IoT Markt spielen (werden):

Cat-NB1 ist ein Standard, der von der Organisation 3GPP im Jahr 2016 entwickelt und veröffentlicht wurde. Diese Technologie fokussiert sich auf einen niedrigen Stromverbrauch, eine optimierte Indoor-Abdeckung, lange Akkulaufzeit und Konnektivität zu einer Vielzahl von Geräten.

Cat-M1 ist ein weiterer LTE IoT-Standard, der erstmals im Release 13 von 3GPP veröffentlicht wurde. Diese Technologie konzentriert sich auf die Kostensenkung und niedrige Datenübertragungsraten, insbesondere bei Uplinks und Downlinks mit geringer Bandbreite.

EC-GSM-IoT wurde als eine auf eGPRS basierende Low Power Wide Area Technologie konzipiert und fokussiert sich auf hohe Kapazität, lange Reichweiten und niedrigen Energieverbrauch. Diese Technologie ist auch mit modernen Sicherheitsstandards wie der vertraulichen Benutzeridentität, Datenintegrität und Entitätsauthentifizierung kompatibel.

Es gibt also ein paar Standards, die IoT und M2M Unternehmen aufatmen lassen können - und diese bieten sogar eine bessere, zuverlässigere Netzwerk-Performance.

 

Wie kann ich moderne LTE IoT Standards in meinem Business nutzen?

Während 2G-Netze auf der ganzen Welt nach und nach heruntergefahren werden, ist trotzdem noch genug Zeit, um Netzunterbrechungen zu vermeiden und Ihre IoT- und M2M-Geräte zu aktualisieren - besonders wenn Sie mit Round Solutions zusammenarbeiten!
Denn bei Round Solutions sind wir IoT- und M2M-Experten - wir verfügen über die Produkte und Expertise sowie das nötige Know-how, um Ihre vorhandenen Geräte zu aktualisieren und moderne IoT LTE-Technologien wie Cat-NB1 und Cat-M1 zu nutzen!

 

Wir bieten eine enorme Vielfalt an IoT-Modulen, Antennen und Zubehör - und mit Unterstützung für fortgeschrittene LTE-Standards sind wir der perfekte Partner für Ihr Unternehmen.

Unsere Ingenieurleistungen sind erstklassig, deshalb können wir mit Ihnen zusammen Produkte entwerfen und herstellen, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Unternehmen abgestimmt sind.

Ob Sie einen Geräteanbieter suchen, um eigene Produkte zu erstellen, oder sich für unsere vorkonfektionierten IoT-Lösungen wie Gateway-Modems interessieren, wir haben die Ausrüstung, die Sie benötigen, um Serviceunterbrechungen während des 2G-Shutdowns zu vermeiden!

Warten Sie also nicht, bis Ihre IoT- und M2M-Geräte ausfallen! Kontaktieren Sie Round Solutions heute und sehen Sie, wie wir Ihnen helfen können, Ihr Unternehmen mit fortschrittlichen 3G- und LTE-Modulen, -Produkten und -Dienstleistungen zukunftssicher zu machen!

 

Der Artikel hat Ihr Interesse geweckt?
Dann melden Sie sich zu unserem Webinar am 26.09.2017 an und lehnen sich zurück!
Denn wir bringen Ihnen die Experten an den Arbeitsplatz!

Gemeinsam mit unserem Partner Telit werden wir Ihnen mit Freude unsere fundierten & detaillierten Fachkenntnisse zum Thema 2G Shutdown und den neuen LTE Narrowband Technologien näher bringen!

 
 
  • deutsch +49 6102 799 28 0
  • english +49 6102 799 28 200
  • svenska +49 6102 799 28 210
  • francais +49 6102 799 28 105