Wearables für Arbeitssicherheit in der Öl- und Gasindustrie

Wearables für Arbeitssicherheit in der Öl- und Gasindustrie

Öl und Gas sind weltweit lukrative Industrien, welche dafür bekannt sind ihren Mitarbeitern relativ hohe Löhne zu zahlen. Die Branche ist ein wirtschaftlicher Segen in vielen Öl und Gas produzierenden Regionen, für den oft ein hoher Preis gezahlt werden muss : Arbeiter werden mit vielen Sicherheitsrisiken konfrontiert, die zu Behinderungen oder tödlichen Verletzungen führen können. Seit den 1990er Jahren ist der Durchschnitt für die Unfallrate mit tödlichem Ausgang sieben Mal höher als bei allen anderen Branchen.

Einige der Hauptgefahren mit denen die Arbeiter der Öl- und Gasindustrie konfrontiert werden sind, von Gegenständen getroffen zu werden, zwischen Maschinen oder in Räumen gefangen zu sein, Brände und Explosionen, Stürze, gefangen zu werden in geschlossenen Räumen und die Belastung durch Chemikalien. In den letzten Jahren konnten neue technologische Entwicklungen helfen, den Schutz für diese Arbeiter zu erhöhen und die Gefahr von fatalen Arbeitsunfällen zu reduzieren.

 

Wearable Technologie für Location-Tracking: Einführung des NanoTrackers

Noch vor zehn Jahren, waren die GPS-Tracker groß und klobig und oftmals in Fahrzeugen zu finden. Da sich die Technologie weiter entwickelt hat, ist die Größe der nützlichen GPS-Geräte dramatisch zurückgegangen, während sich ihre Genauigkeit und Zuverlässigkeit verbessert hat.Heute können GPS-Chips in Geräte eingearbeitet werden, die so klein sind,  dass man sie sogar am Handgelenk oder am Finger tragen kann.

Nirgends wird dies deutlicher als bei dem neuesten Produkt von Round Solutions – dem NanoTracker. Dieser winzige GPS Tracker hat die Größe einer Streichholzschachtel und ist dennoch vollgepackt mit Technologie und eindrucksvollen Funktionen. Mit Maßen von lediglich 40x20x3,5mm, ist er eines der kleinsten Tracking-Geräte auf dem Markt. Entwickelt, um in einer Tasche oder am Schlüsselbund getragen zu werden, ist er bestens für den täglichen Einsatz geeignet. Der robuste, lang anhaltende Akku kann bis zu 4 Tage genutzt werden, bevor er über USB aufgeladen werden muss. Durch eine breite Palette an Temperaturbeständigkeit ist der Tracker für den  Außeneinsatz auch bei extremen Klima geeignet.

Nicht nur, dass der NanoTracker den Standort des Trägers via GPS ermittelt, er ist auch mit einem Panik-Knopf ausgestattet, der im Notfall gedrückt werden kann um einen Notruf zu senden. Durch Geofencing wird der Nutzer alarmiert, wenn der NanoTracker einen bestimmten geographischen Bereich verlässt und wenn der Beschleunigungsmesser für eine gewisse Zeit keine Bewegungen wahrnimmt, sendet das Gerät automatisch einen Notruf.

Für Gas- und Ölarbeiter bietet das eine dringend benötigte Rettungsleine, wenn sie sich in schwer zugänglichen Räumen oder anderen Situationen befinden, in denen eine hohe Unfallsgefahr besteht. Wenn sich ein Arbeiter versehentlich in eine unsichere Zone auf einer Bohrinsel oder in einer Raffinerie-Anlage verirrt, kann die Geofencing-Funktion die Kollegen und Vorgesetzten des Arbeiters warnen und die Positionsdaten übermitteln. Der Panik-Knopf kann das Leben eines Arbeiters retten, der in einer Situation gefangen ist, aus der er nicht alleine herauskommen kann oder der NanoTracker alarmiert sofort eine bestimmte Abteilung im Falle eines Brandes oder Chemieunfalls. In der gefährlichen Welt von Öl und Gas könnte ein tragbares Gerät wie der NanoTracker den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. 

Da die Öl- und Gasindustrie weiter gedeiht, gibt die Sicherheit der Arbeitnehmer Anlass zu ernster Besorgnis.
Neue Technologien wie tragbare Tracking-Geräte können dazu beitragen, die Sicherheit und die Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer in gefährlichen Berufen zu verbessern und helfen die Industrie sicherer für die Menschen zu machen, von denen sie abhängt.

 
 
  • deutsch +49 6102 799 28 0
  • english +49 6102 799 28 200
  • svenska +49 6102 799 28 210
  • francais +49 6102 799 28 105